Happy Ends

Diese Einzelstücke haben schon ein neues Zuhause gefunden!

Leefke - wohnt bei Lasse

Robbe gehäkelt handgemacht Kuscheltier

Leefke ist Pelles Cousine. Genau wie Pelle ist sie ein echtes Küstenkind und an der schönen Nordsee in der Nähe von Friedrichskoog geboren. Auch sie verbrachte eine Zeit in der Seehundaufzuchtstation, weil es Krach mit den Eltern gab. Und klar, jede kleine Kegelrobbe ist der festen Überzeugen, alleine klarkommen zu können, bis... nunja, bis man dann alleine klarkommen muss. Zum Glück gibt es also die Station, die Leefke aufgenommen und gezeigt hat, was man als Kegelrobbe so alles draufhaben sollte, um in der Nordsee klarzukommen. Leefke ist auch mehr so der Landtyp und obwohl Pelle und sie sich immer ausgemalt haben, eine WG in Hamburg zu gründen, wird es wohl nie dazu kommen. Partys, Kiez und Jutebeutel, das ist nicht wirklich Leefkes Ding. Sie ist mehr so der “Gummistiefel an und den Deich entlangspazieren“-Typ. Drachen steigen lassen, dem Gekreisch der Möwen lauschen und die Ein oder Andere Wattwanderung zwischendurch. Hachja! Aber so ein St. Pauli-Spiel, das lässt sie sich auch nicht nehmen! Und was gäb's da Praktischeres, als einen Cousin in Hamburg zu haben!

|| Liebt: Geführte Wattwanderungen, Kunstwerke aus Strandgut basteln, angeschwemmte Quallen retten und zurück ins Meer werfen
|| Mag nicht: Stadtluft und Zitronenkuchen


Pelle - wohnt bei Richard

gehäkelt Robbe selbstgemacht Kuscheltier

Pelle ist ein waschechtes Nordlicht und an der schönen schleswig-holsteinischen Küste geboren. Da der Start in sein Leben etwas holprig war, verbrachte er einige Wochen auf der Seehundstation in Friedrichskoog. Quasi eine pädagogische Einrichtung für die Problemfälle unter den Kegelrobben. Klingt tragisch, ist es aber gar nicht so sehr- Fischbuffet all day long und Krauleinheiten, wann immer einem danach war. Als Pelle jedoch ein Backfisch, äääh... in die Pubertät kam, wurde es auf der Station immer schwieriger. Wenig Türen zum Zuschlagen in einem Gemeinschaftsschwimmbecken, eben kaum Wände, um Poster von beeindruckenden Robbstars und sexy Schweinswalinnen aufhängen zu können. Nicht so optimal, es wird halt gerade in der Jugendhilfe immer viel gespart, Stellen gestrichen, usw. Man kennt das Problem. Kurzum, Pelle zog aus.
Wie bei so ziemlich allen coolen Kids aus der Region war sein erklärtes Ziel die absolut beste Stadt entlang der Häfen der Welt: die Hansestadt Hamburg! Wo die elbphilharmonischen Klänge Hipster-Hornbrillen erzittern lassen und die von Latte Macchiato geschwängerte Salzluft einem um die Nase weht. Wo das kleinste Wunderland Besucher anlockt und die Jutebeutel von selbst ernannten Designern aus der Pampa von den Schultern der „ich mach was mit Medien“-Studierenden baumeln. Wo das Anker-Tattoo die Eintrittskarte zum Wohlfühlclub ist, wo der Dom Epilepsie auslöst und sicher nichts mit irgendner Kirche zu tun hat. Wo alles südlich der Elbe Bayern ist. Und: wo der beste Fußballclub der Welt Zuhause ist: St. Pauli! Braun-weiß, da muss Pelle immer kurz seufzen und denkt in erster Linie ans Stadion und nicht an Schoko-und-Vanille-Eis im Sommer. Der 15.5.1910, der Beginn einer Ära.

Pelle hat noch keine Ahnung, was er später machen will. Vielleicht reicht es ja auch einfach, sich den Schal in Mannschaftsfarben fest um den Hals zu wickeln, das ein oder andere kühle Astra zu genießen, und sich die rare hamburgische Sonne auf den Pelz scheinen zu lassen. So weit nämlich der Plan.

|| Liebt: Fußball, über den Fischmarkt schlendern
|| Mag nicht: blau-weiß mit Raute


Faxe - wohnt bei Nini

gehäkelter Drache Kuscheltier

Wenn man morgens ganz früh aufsteht, dann kann man die Verrücktesten Dinge beobachten. Sonnenaufgänge zum Beispiel. Oder Morgentau. Oder Raureif. Oder kleine Drachen, die das Feuerspucken üben. Faxe sagt, dass der Morgen sich dafür am Besten eignet, weil beim Sprechen öfter mal ein paar Funken mit herausknistern und wenn man morgens noch gar nichts (oder fast gar nichts) gesprochen hat, dann hat man noch viel mehr Funken im Körper als abends. Außerdem ist man da am Ungestörtesten. Würde man sich nachmittags auf die Wiese stellen und Feuerspucken üben, dann wäre man doch in Nullkommanix umringt von Neugierigen und müsste sich erklären. Morgens sind zwar auch Leute unterwegs, aber die haben meist noch so viel Schlafsand in den Augen und Träume in den Knien, dass sie wirklich auf gar nichts achten, außer nicht zu stolpern. Auch nicht auf Drachen.


|| Liebt: Pyrotechnik, Glückskekse und Skateboard fahren
|| Mag nicht: in die Badewanne müssen


Knut - wohnt bei Gordon

gehäkelter Elch handgemacht Kuscheltier

Knut liebt es, nur mit Rucksack und Karte bewaffnet, Touren durch sein geliebtes Schweden zu machen. Große Städte meidet er dabei, er war erst ein Mal in Stockholm und das war gar nicht sein Ding. Parken eine absolute Katastrophe und viel zu viele Menschen. Lieber genießt er die Natur und die unendlichen Wälder, die so wild und unberührt wirken, dass man manchmal vergessen könnte, dass man nicht alleine auf der Welt ist. Ein totaler Einzelgänger ist er aber auch nicht, wenn er auf seinen Touren doch mal auf jemand anderen trifft, lässt er sich gern zu einer Partie Kniffel hinreißen.

|| Liebt: Pilze sammeln, Sternschnuppen zählen, Saunas
|| Mag nicht: Dummköpfe, die Elche und Rentiere verwechseln


Marie - wohnt bei Sandra

gehäkeltes Schaf handgemacht Kuscheltier

Marie ist so ungefähr das entspannteste Persönchen, das man sich vorstellen kann. Nichts kann sie aus der Ruhe bringen und meistens summt sie leise vor sich hin, während sie geschäftig durch ihren gemütlichen, kleinen Laden eilt. Sie führt ein Café am Rande des Teutoburger Walds und genießt es, früh morgens schon den Kaffeeduft durchs Café ziehen zu lassen und ihren Gästen mit ihrem freundlichen Lächeln und selbstgebackenen Kuchen (nach Geheimrezept) den Tag zu verschönern.

 

|| Liebt: guten Kaffee, ein freundliches Dankeschön und Sonne

|| Mag nicht: knauserige Trinkgeldgeber, Mehlpackungen öffnen und alles einstauben


Walter - wohnt bei Richard

gehäkelter Pinguin handgemacht Kuscheltier

Walter ist Animateur in mehreren Ferienresorts. Anders als die vielen Studenten, die dies so oft als “einfach irgendeinen“ Ferienjob machen, liebt er diesen Job wirklich. Ob nun auf Teneriffa, in Spanien oder sonstwo, wo würde ein gut gelaunter Pinguin nicht gut ankommen? Die Leute lieben Walter und Walter liebt es, die Leute zum Lachen zu bringen und ihre Alltagssorgen vergessen zu lassen. Wenn er dann abends in seinem Zelt oder in seinem Ferienhaus oder aber im Hotelzimmer liegt, dann ist er einfach zufrieden und schmiedet unermüdlich Pläne für neue Reiseziele und Orte.


|
| Liebt: Aqua-Zumba, Surfen, Duty-Free-Shops
|| Mag nicht: Mit Badetüchern besetzte Liegestühle am Pool


Pauline - wohnt bei Gordon

gehäkelte Ratte handgemacht Kuscheltier

Was tut man, wenn man einen Freund hat, der als Teeny mal eine Ratte namens Pauline hatte, die er sehr geliebt hat und immer noch vermisst? Na klar, man häkelt ihm eine kleine Erinnerungs-Pauline.


Fun Facts über Pauline:

- Der Käfig stand fast immer offen, sie lief also frei im Zimmer herum

- Sie war eine “tolle“ Hausaufgabenhilfe und klaute zu gern Stifte

- Sie fuhr sogar mit in den Urlaub und lief auch im Garten nicht davon


Bruno - wohnt bei Lisa

gehäkelter Teddybär Bär handgemacht Kuscheltier

Bruno ist Berufsmusiker. Er spielt Oboe und klimpert auch ganz gerne mal auf dem Klavier herum. Da ihm wichtig ist, sein Privat- und Berufsleben getrennt zu halten, tritt er unter dem Künstlernamen “Clyde“ auf. Er ist wirklich ein zufriedener kleiner Bär, besonders an so bitterkalten Tagen wie heute. Da kann man es sich so wunderbar mit Tee und Keksen gemütlich machen. Was ihm zum vollkommenen Glück noch fehlt? Na klar, eine Bonnie!

 

|| Liebt: Origami falten, Hörbücher zum Einschlafen hören, klassische Musik

|| Mag nicht: Chai Latte und Sonntags früh aufstehen müssen


Louis - wohnt bei Julia

gehäkelter Dackel Hund Kuscheltier

Louis ist ein kleiner Therapiedackel in handlicher Auf-dem-Arm-herumtrag-Größe (superpraktisch zum Beispiel auch bei Bahnfahrten!). Er hat sich schon früh ausbilden lassen und ist damit versiert in verschiedensten Bereichen. Seine Spezialitäten sind: Blutdrucksenkung und Glücksbringung. Durch seinen für ausgiebige Streicheleinheiten besonders gut geeigneten ergonomisch geformten und extralangen Rücken, ist Louis in der Lage mit nur einem Streichler eine maximale Serotoninausschüttung beim Streichelnden zu erreichen. Durch seinen sich quasi immer in Bewegung befindenden Schwanz wirbelt er in Seitwärts- und Propellerbewegungen in der Luft herumwirbelnde Glückspartikel mit maximaler Effektivität auf und bestäubt Umstehende.

 

 

|| Liebt: seinen Job, Kleeblätter zu Dekorationszwecken und Glückwunschkarten basteln

|| Mag nicht: schwer aufpustbare Luftballons und zu kurze Hundepullis.


Roswitha - wohnt bei Caren

gehäkelte Eule handgemacht Kuscheltier

Roswitha ist, genau wie ihre Schwester Sibylle, Buchhalterin aus Leidenschaft. Ihre kleine Buchhandlung ist ihr Ein und Alles. Während Sibylle manchmal etwas sehr weit entrückt ist, wenn sie ein spannendes Buch zwischen die Federn kriegt, bleibt es meist an Roswitha hängen, den Laden zu schmeißen. Das findet sie aber okay, dafür kann niemand so umwerfend tolle Vanillekipferl backen wie Sibylle!

 

|| Liebt: Liebesromane, Deko in den Farben rosa und lila

|| Mag nicht: Bücher unter 500 Seiten, Rechtschreibfehler


Konrad - wohnt bei Louizas Oma

gehäkelter Biber handgemacht Kuscheltier

Konrad ist, wie sollte es anders sein, Tischler. Er hat die Firma von seinem Vater übernommen und der von dessen Vater und der von dessen... Naja, und so weiter. Konrad findet es selbst ein bisschen langweilig, ach, aber naja, er ist einfach gut in dem Job und macht ihn gerne! Kann ja auch nicht jeder "was mit Medien" machen...

 

|| Liebt: Waldspaziergänge, schwarzen Kaffee, morgens gleich als allererstes zum Wachwerden in den kalten Fluss springen

|| Mag nicht: Wegwerfkaffeebecher, Instagram und kratzende Wollpullis


Gisbert - wohnt bei Steffi

gehäkelter Esel handgemacht Kuscheltier

Gisbert ist Erzieher in einer KiTa. Seine absolute Engelsgeduld kommt ihm da sehr zugute. Ihm macht es nichts aus, zum 152. Mal die Brokkoli-Diskussion (Nein, es sind keine Mini-Bäume, ja, man kann es ohne Vergiftungsgefahr essen!) zu führen, bunte Kunstwerke von Tapeten zu entfernen (Ich weiß, es sieht aus als wäre es die perfekte Leinwand, aber nimm doch nächstes Mal bitte besser doch ein Blatt Papier...) und Spielzeugautos aus Sofaritzen zu befreien. Er ist wirklich ein entspannter Typ, der Gisbert.

 

|| Liebt: Murmelbahnen, Poetry Slams und Flohmärkte

|| Mag nicht: Kapitalismus und pssst... Brokkoli


Hendrik - wohnt bei Steffi

gehäkelte Maus handgemacht Kuscheltier

Hendrik ist eigentlich Versicherungsangestellter. In seiner Freizeit ist er jedoch erfolgreicher Marathonläufer. Ein Glück für ihn, denn er hat leider keinen Führerschein (3 x durch die Fahrprüfung durchgefallen) und seine Arbeit ist 3 km entfernt. Also muss er seinen täglichen Weg zur Nagersicherheit GmbH zu Fuß bewältigen. Dies gelingt ihm, ausgenommen im Falle von unvorhergesehenen Katzenbegegnungen, in atemberaubenden 20 Minuten! Wenn ihr also mal eine kleine Maus vorbeirasen seht, vielleicht war's Hendrik, der Marathonläufer.

 

|| Liebt: Coole Turnschuhe, Powerbars mit Käsegeschmack

|| Mag nicht: Unvorhergesehene Katzenbegegnungen


Elisabeth - wohnt bei mir

gehäkelte Kuh handgemacht Kuscheltier

Elisabeth, von Freunden auch “Lisbeth“ genannt kommt aus dem schönen Schleswig-Holstein. Sie liebt es am Meer spazieren zu gehen und sich die salzige Luft um die Nase wehen zu lassen.

 

|| Liebt: schaukeln, Yoga, bunte Gummistiefel.

|| Mag nicht: Schilder auf dem Rasen auf denen “Betreten Verboten!“ steht. So ein Blödsinn. Rasen ist für alle da!


Ferdinand - wohnt bei Lukas

gehäkelter Fuchs handgemacht Kuscheltier

Ferdinand spielt am liebsten Verstecken. Für so einen kleinen Fuchs eignet sich der Herbst da besonders gut, denn überall tun sich gute Verstecke auf!

 

|| Liebt: Skateboard fahren, mit Fingerfarben malen, bunte Blätter nach Farben sortieren

|| Mag nicht: Kalte Ohren im Winter


Hannah - wohnt bei Gordon

gehäkelter Hase Kaninchen Kuscheltier handgemacht

Hannah ist eine echte Dichterin und Denkerin. Sie schreibt gerne Gedichte und sinniert über den Unterschied zwischen Karotten, Möhren und Wurzeln.

 

|| Liebt: Memory spielen, Jukeboxen, Klackerschuhe

|| Mag nicht: Lakritz, Sitcoms